ErsguterJunge Baybebaybe

EGJ besteht aus 13 Leuten Und Es Gibs Schon 3 Sampler Von EGJ Und Alle Sampler Waren Erfolgreich Ausser Smpler Vol.1 Nemsis, Weil Das Leider Indiziert Wurde

EGJ hat Schon 8 Mal Gold und 2 Mal Platin Und Das Bedeutet Das EGJ Das Beste Label Von Deutschland Ist.

Bushido

(...) Ihr könnt mir den Tod wünschen.
Ich möchte einfach in den 7. Himmel,
doch ich find' mich in den 7 Todsünden.
Das ist "7", Junge. Das hier ist das 7. Album,
und ich bewahre immer noch die Haltung (...)

2007 war ein besonderes Jahr für Bushido. Im März gewann er einen Echo in der Kategorie Künstler des Jahres HipHop/R!B, im Februar und Juni absolvierte er zwei ausverkaufte Touren durch Deutschland, Österreich und die Schweiz - im Dezember wird die dritte folgen. Sein im September 2006 veröffentlichtes Album Von der Skyline zum Bordstein zurück befindet sich auch ein Jahr später noch in den Top 100 der deutschen Album-Charts und hat Bushido als ersten deutschen Solo-Rapper eine Platin-Auszeichnung für mehr als 200.000 verkaufte Alben eingebracht. Nie war Bushido erfolgreicher als 2007. Dabei ist das Jahr für Bushido noch lange nicht vorbei. 

Bushido sitzt in seinem frisch ausgelieferten schwarzen CL AMG Mercedes und legt voller Stolz die erste Kopie seines neuen Albums 7 in den CD-Player. Man kann die Erleichterung in seinem Gesicht erkennen, denn der Druck, der auf ihm lastete war immens. Auch wenn man ihm diese Anspannung fast nie anmerkt. "Die Songs sind fertig aufgenommen. Der Rest liegt nicht mehr in meiner Macht", so Bushido, der sich als Belohnung erstmal diesen Luxusschlitten gegönnt hat. "Die Erwartungen meiner Fans sind unglaublich hoch. Dazu kommt, dass ich jetzt zum ersten Mal das Gefühl habe, dass ganz Deutschland auf dieses Album schaut. Ich sehe das aber locker. Ich weiß, dass 7 die beste Platte ist, die ich jemals gemacht habe."

Bushido startet den Motor und lässt ihn zur Begrüßung kurz aufheulen. Mit 525 PS geht es durch die Straßen Berlins. "Schnall dich besser an", sagt Bushido und drückt auf Play. In Wo du hier gelandet bist zeichnet er ein ziemlich düsteres Portrait über seine Stadt. "Das ist halt Berlin, Alter. In einem Part des Songs beschreibe ich, wie ein kleines Mädchen auf einer Parkbank angezündet wird und stirbt. Hört sich krass an, ich weiß, aber ich habe mir das nicht ausgedacht. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Sie war 15, drogenabhängig und ging auf den Kinderstrich. Schon ein paar Tage nach ihrem Tod kannte niemand mehr ihren Namen. Das ist eben auch Berlin." Produziert wurde der Song von Chakuza. "Er hat dieses Mal krasse Beats gemacht", schwärmt Bushido über seinen Schützling. "Obwohl die Aussage des Songs eher nachdenklich stimmt, klingt er gleichzeitig sehr heroisch. Ich mag diesen Gegensatz. Wo du hier gelandet bist zählt definitiv zu meinen Lieblingssongs auf 7."

Chakuza, der zusammen mit DJ Stickle das Produzententeam Beatlefield bildet, ist eines von ingesamt nur fünf Features auf dem Album. "Chakuza war sogar das erste Feature, das ich für das Album aufgenommen habe", sagt Bushido. Der Song heißt Heile Welt und erinnert sowohl textlich als auch atmosphärisch ein bisschen an Eure Kinder, was durchaus beabsichtigt war.

Bushido war schon immer ein scharfer Beobachter seiner Umwelt. Er schreibt auf, was er sieht. In seiner ersten Single Alles Verloren beschreibt er das Leben am Rande der Gesellschaft: Menschen, die alles verloren haben, Menschen, die am Abgrund stehen. "Die meisten Rapper zeigen in ihren Videos nackte Frauen, teure Autos und werfen mit Geld um sich. Darauf hatte ich keine Lust. Das habe ich ja alles in meiner Freizeit," sagt Bushido. "Ich wollte eine echte Geschichte erzählen und die Verzweiflung, die viele Menschen in Deutschland in ihrem täglichen Leben spüren, in dem Song deutlich machen. Im Ghetto gibt es eben nicht nur die glorifizierte Gangster-Romantik, sondern auch echte Probleme."  

Mittlerweile befinden wir uns in Kreuzberg, dem Berliner Stadtteil, in dem sich Bushido am wohlsten fühlt. Wir halten vor seinem Stammcafé und werden freudig begrüßt. "Jetzt passt mal auf", ruft Bushido in die Runde und dreht die Musik lauter. Die Männer bringen ihre Wasserpfeifen ans Auto und wippen im Takt. Als der Song zu Ende geht, nicken sie und klopfen Bushido anerkennend auf die Schulter. So sein wie sie erzählt die Geschichte eines Jungen, der in Berlin ohne Vater aufwächst, der vergeblich nach Anerkennung sucht und schließlich auf die schiefe Bahn gerät. Ein Junge, der zu den Gangstern aufschaut, die scheinbar alles haben wonach er sich sehnt: Zugehörigkeit. Es ist Bushidos Geschichte. Heute ist er längst selbst ein Teil von ihnen.

Wir fahren weiter. Doch Bushido scheint das Thema nicht loszulassen. "Meine Freunde und ich werden immer noch als Außenseiter gesehen. Dabei sind wir genau das Gegenteil. Wir haben doch alles: Geld, Macht, Frauen, Autos, Häuser. In Wahrheit wollen doch die Anderen so sein wie wir, nur dass sie es niemals zugeben würden." Über richtige Außenseiter hat Bushido auch einen Song geschrieben. Regenbogen handelt von einem kleinen Mädchen, das sich isoliert, weil sie in der Schule keine Freunde hat. Ihre Eltern streiten sich täglich und stehen kurz vor der Scheidung. Sie sieht keinerlei Perspektive im Leben und fügt sich selbst Schmerzen zu, nur um zu spüren, überhaupt noch auf der Welt zu sein. "So jemanden bezeichne ich als Außenseiter. Du findest sie in jeder Schulklasse und keinen interessiert's."

Auch wenn Bushido selbst diese Floskel nicht besonders mag, 7 ist sein bislang persönlichstes Album geworden. Erstaunlich offen erzählt er über seine Kindheit, seine Familie, seine Sicht auf unsere Gesellschaft und zum ersten Mal auch über seinen Vater. Er hat ihm einen ganzen Song gewidmet, dessen Titel Reich mir nicht deine Hand schon viel über diese Beziehung verrät. Bushidos Vater verließ die Familie als er drei Jahre alt war. "Es sind schlimme Dinge passiert", sagt Bushido plötzlich ganz leise. "Ich musste mit ansehen, wie er meine Mutter windelweich prügelte. Ich stand weinend in der Ecke und konnte nichts dagegen tun. Richtig verarbeitet habe ich das nie. Vielleicht ist dieser Song meine Art und Weise, damit klar zu kommen - keine Ahnung. Das Krasse ist nur, dass meine Mutter noch nichts davon weiß."    

Für den Song Wahrheit hat sich Bushido zum ersten Mal einen männlichen Sänger ins Studio geholt: Philippe. "Bevor ich ihn kennen lernte, hatte ich die gleichen Vorurteile wie die meisten Anderen auch: Deutschland-sucht-den-Superstar-Opfer, Schwuchtel mit Piercing und solche Sachen. Kay One kannte ihn von früher und schleppte ihn an, als wir einen Musiker für meine Girlgroup Bisou suchten", erinnert er sich. "Eigentlich finde ich Männer, die singen uncool, aber als ich Philippe hörte, berührte mich seine Stimme einfach." Wahrheit ist die einzige Ballade des Albums, die auch von Beatlefield produziert wurde.

Der nächste Song beschert Bushido ein breites Grinsen ins Gesicht: Asylantenstatus feat. Summer Cem, eines der neuesten Signings bei Bushidos Label ersguterjunge. "Das ist eine richtige Party-Hymne!", freut sich Bushido und gibt Vollgas. Von Null auf 100 in 4,5 Sekunden. "Ich kann es nicht erwarten, den Song live zu spielen", sagt Bushido, während der Tacho spielend die 200 km/h Grenze erreicht. "Die Leute werden durchdrehen." Bushido dreht lauter und bekommt selbst Gänsehaut. Und er hat Recht. Schon beim zweiten Refrain kann man nicht anders und singt wie von selbst den Text mit. Produziert wurde Asylantenstatus von Union Beats, einem französisch-schweizerischen Kollektiv, das auch schon mit dem französischen Rapper Booba zusammen gearbeitet hat.   

Bushido skippt weiter. "Diesen Song hatte ich schon sehr lange in meinem Kopf", verrät er, "aber ich wusste nie so recht, wie ich ihn aufnehmen sollte. Als ich dann diesen Beat von Beatlefield bekam, dauerte es keine Stunde und ich hatte meinen Text geschrieben." Die Rede ist von Stadt der Engel feat. Nyze. "Außerdem bin ich sehr stolz auf Nyze", sagt Bushido. "Meiner Meinung nach ist das der beste Part, den er jemals gerappt hat."

Auf die Frage, warum er das Album 7 genannt hat, bekommt man nur ein müdes Gähnen als Antwort. Es ist sein siebtes Solo-Album, Bushido hat sieben Buchstaben, es gibt sieben Todsünden, die sieben Tugenden des Bushido, sieben Weltmeere und sieben Brücken, über die man gehen kann. "Sucht euch einfach was aus!", lacht er verschmitzt. "Diese Zahl 7 ist wie ein Samenkorn, das von mir in die Luft geworfen und vom Wind durchs ganze Land getragen wurde, um wie von selbst zu einer Pflanze heran zu wachsen." Bushido liebt solche Wortspiele. Die Fahrt nähert sich dem Ende.

7 ist ein großes HipHop-Album geworden, das mit der restlichen deutschen Rap-Musik aber nicht mehr allzu viele Schnittstellen hat. Bushido erzählt in seinen Songs Geschichten, die sich deutlich von den Standart-Battle-Reimen seiner Kollegen absetzen. Kann man Bushido dementsprechend überhaupt mit anderen deutschen Rappern vergleichen? Die Frage könnte auch lauten: Kann man Eminem mit anderen US-Rappern vergleichen? Wohl kaum. Trotzdem gibt es zwischen den beiden Stars einen kleinen Unterschied: Eminem wird für seine Musik verehrt, selbst von seinen Kritikern. Bushido dagegen bekommt - außer von seinen Fans natürlich - von allen Seiten scharfe Gegenwehr: Eltern, Menschenrechtsorganisationen, Lehrern und Politikern. Selbst die deutsche HipHop-Szene würde ihn am liebsten mit einem Maulkorb in den Keller sperren. "Es ist schon komisch", sagt Bushido. "Obwohl mich die deutsche HipHop-Szene abgrundtief hasst, bin ich es, der sie mit jedem meiner Alben am Leben hält. Würde heute noch irgendjemand über deutschen HipHop reden, gäbe es mich nicht?" Auf diese Frage gibt Bushido keine Antwort mehr, sondern rast davon. Es in dunkel geworden in Berlin.

Diskografie /Biografie

Alben

    * 1998: 030 (unveröffentlicht, als Fuchs mit Vader und King Orgasmus One (als Orgasmus))
    * 1999: Demotape (unveröffentlicht)
    * 2001: King of Kingz (indiziert)
    * 2002: Carlo, Cokxxx, Nutten (als Sonny Black mit Fler aka Frank White)
    * 2003: King Of Kingz [Digitally Remastered Version] (indiziert)
    * 2003: Demotape 1999 (erste CD-Veröffentlichung des Demotapes in limitierter Auflage von 300 Stück)
    * 2003: Vom Bordstein bis zur Skyline (indiziert) (DE: #87)
    * 2004: King of Kingz (2004 Edition) (indiziert)
    * 2004: Electro Ghetto (indiziert) (DE: #6) - Gold Status
    * 2005: Carlo Cokxxx Nutten 2 (als Sonny Black mit Saad) (DE: #3)
    * 2005: KOK / Demotape - Extended Version (DE: #55)
    * 2005: Staatsfeind Nr. 1 (DE: #4) - Gold Status
    * 2005: Staatsfeind Nr. 1 (Limited AMM Version)
    * 2005: Electro Ghetto (Limited Pur Edition)
    * 2005: Electro Ghetto (Re-Release)
    * 2006: Electro Ghetto  (Re-Release 2006)
    * 2006: ersguterjunge Sampler Vol. 1- Nemesis (indiziert) (DE: #4)
    * 2006: Deutschland, gib mir ein Mic! (Live-CD/DVD) (DE: CD #10, DVD #1) - Gold Status (DVD)
    * 2006: Von der Skyline zum Bordstein zurück (DE: #2, A: #3, CH: #15) - Platin Status
    * 2006: Von der Skyline zum Bordstein zurück (2 CD Ltd. Edt.)
    * 2006: ersguterjunge Sampler Vol. 2 - Vendetta (DE: #7) - Gold Status
    * 2006: ersguterjunge Sampler Vol. 2 - Vendetta (2 CD Ltd. Edt.)
    * 2007: Von der Skyline zum Bordstein zurück (2 CD Platinum Edition) (inkl. Vom Bordstein bis zur Skyline ReRelease)
    * 2007: 7 (DE: #1, A: #2, CH: #2) - Gold Status
    * 2007: 7 (CD + DVD Ltd. Edt.)
    * 2007: Das Beste (CD + DVD) (DE: #
    * 2007: ersguterjunge Sampler Vol. 3 - Alles Gute kommt von unten
    * 2007: ersguterjunge Sampler Vol. 3 - Alles Gute kommt von unten (CD + DVD Ltd. Edt.)

Singles und andere Veröffentlichungen

    * 2000: I Luv Money Sampler (Labelsampler, vertreten mit einigen Tracks und Produktionen)
    * 2002: Aggro Berlin - Ansage Nr. 1 (Labelsampler, vertreten mit einigen Tracks)
    * 2003: Aggro Berlin - Ansage Nr. 2 (Labelsampler, vertreten mit einigen Tracks)(indiziert)
    * 2003: Bei Nacht (Single)
    * 2003: Gemein wie 10 (Single)
    * 2003: Aggro Berlin - Ansage Nr. 3 (Labelsampler, vertreten mit einigen Tracks)(indiziert)
    * 2004: Electro Ghetto (Single) (DE: #31)
    * 2004: Nie wieder (Single) (DE: #54)
    * 2005: Hoffnung stirbt zuletzt feat. Cassandra Steen (Single) (DE: #29)
    * 2005: Nie ein Rapper feat. Saad (Single) (DE: #24)
    * 2005: Worldwide (Strapt feat. Bushido)
    * 2005: Endgegner / Staatsfeind Nr.1 (Single) (DE: #13, A: #48)
    * 2005: Augenblick (Single) (DE: #17, A: #42)
    * 2006: Kein Ausweg (Bushido, Chakuza & Bizzy Montana - als Juice-Exclusive [CD #63])
    * 2006: Gheddo (Eko Fresh Feat. Bushido) (Single) (DE: #15, A: #40)
    * 2006: Von der Skyline zum Bordstein zurück (Single) (DE: #14, A: #34)
    * 2006: Sonnenbank Flavour (Single) (DE: #16, A: #25)
    * 2006: Vendetta (Bushido, Eko Fresh & Chakuza) (DE: #32, A: #61)
    * 2007: Janine (Single) (DE: #23, A: #35)
    * 2007: Eure Kinder (Chakuza feat. Bushido) (DE: #25, A: #51)
    * 2007: Alles verloren (Single) (DE: #4, A: #3)
    * 2007: Reich mir nicht deine Hand (Single) (DE: #23, A: #28)
    * 2007: Ring frei (Eko Fresh feat. Bushido)
    * 2007: Alles Gute kommt von unten (Bushido, Kay One, Chakuza)

Quelle:www.ersguterjunge.de

Website gratis erstellt mit Web-Gear


Verantwortlich f├╝r den Inhalt dieser Seite ist ausschlie├člich der Autor dieser Homepage. Missbrauch melden